Erst stelle ich mich einmal vor. Mein Name ist Donovan, richtig:

Irish Farfarello's Donovan.  basketcat2.gif (2422 Byte)

Ich bin am 11.04.1995 gewölft - so sagt man es ja in der Hundesprache - und fand es alles von Anfang an stressig.

Am 08.06.2006 bin ich gegen 12.00 Uhr in den Hundehimmel aufgefahren, ich weiß, dass mein Frauchen unendlich leidet, aber meine Krankheit war innerhalb von 3 Wochen so weit fortgeschritten (Krebs), dass Herz und Lunge und die Leber von Tumoren umringt waren und ich kaum noch Lebenskraft hatte.


Hier der Kommentar von meinem Frauchen zu meinem Abschied     bitte klicken

Doch lesen Sie unter meiner Diareihe nun kurz meine Erzählung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als ich noch bei meinen Geschwistern und bei meiner Mutter und meinen Züchtern wohnte, war die Welt noch in Ordnung. Es herrschte Ruhe und Frieden. Doch dann änderte sich schlagartig mein Leben, als ich am 23.07.1995 während einer Ausstellung dem Frauchen des IS-Rüden TIMO und der IS-Hündin ABAQUAIL (seiner Mutter) vorgestellt wurde. Ich war ja erst 14 Wochen und noch völlig ahnungslos, wie sehr man mich sofort ins Herz geschlossen hatte. Als dann kurz darauf meine Züchter mit mir an einem heiligen Sonntag nach Gelsenkirchen fuhren, ahnte ich Schlimmes.

Sollte ich etwa hier bei dem wilden TIMO und bei seiner Mutter (ja meiner Oma) ABAQUAIL bleiben?

Hinzu noch dieser Frechdachs von TEDDY, einem Yorkshire Terrier? Entgültig hatte ich die Nase voll, als ich noch von zwei Affen, VIRGIL und EMIL, begutachtet und letztlich noch angefasst wurde. War ich froh, als nach einem Spaziergang mit vier Erwachsenen und den Vierbeinern endlich nach all den Aufregungen der Heimweg angetreten wurde.

Doch war soll ich Euch sagen: Zwei Tage später wurde dieses mein neues Zuhause. Beim Abschied von Frauchen und Herrchen - den Züchtern - gab es sogar Tränen.

Mittlerweile fühle ich mich hier aber pudelwohl. Es wird in meinem Heim nie langweilig. Auf meinen Kauknochen muss ich immer tierisch aufpassen, gerade der Affe VIRGIL sitzt dann immer vor meiner Nase und versucht den richtigen Moment abzupassen, um dann mit seinem Diebesgut wieder zu verschwinden. Selbst meine Oma ABAQUAIL war bis zu ihrem letzten Tag des Hundelebens immer zum Stehlen bereit. TIMO ist der ewig wilde, denn Läppchen, Bälle etc. sind bei uns immer gefragt. Sind keine Lappen zu finden, nehmen wir einfach die Küchentücher zum Spielen und zerren. Frauchen und Herrchen hatten immer viel zu tun, bis ich erwachsen wurde. Timo ist leider nicht mehr so nett zu mir, aber ich wehre mich, sooft ich nur kann ... aber Frauchen hat für Ordnung gesorgt.

Mittlerweile sind ja auch in diesem Jahr die beiden Welpenrüpel LAGINIA und BENJURY hinzugekommen. Da ich ja nun ein erwachsener Hund bin und die Hundeschule erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich im Vergleich zu dem jungen Gemüse eher ruhig. Die beiden können mich ganz schön nerven.

Mittlerweile ist ja leider unser ältester vierbeiniger Freund und enges Familienmitglied TEDDY, der Yorkshire Terrier, am 22.01.2002 in den Hundehimmel zu meiner Oma ABAQUAIL gegangen. Es tut ganz schön weh, vor allem litt mein Frauchen sehr darunter. Nun müssen wir Vierbeiner sie aufmuntern, aber das schaffen wir, denn sie hat genug mit uns GROßEN zu tun. Nun hoffen wir, dass wir alle gesund und fit bleiben....

Übrigens, Neuigkeiten über Zuwachs QUEENY, ihr könnt die Seiten finden, aber ich bin nicht so begeistert! Mir reichen nämlich meine anderen vierbeinigen Hausmitbewohner.

Übrigens sind hier noch zwei Fotos mit meinen Wurfgeschwistern:

Hier noch ein Foto von mir, welches unser Frauchen am 03.02.2002 erstellt hat:

...und nun zu meinem Ehrentag, dem 11. 04.2002, 

 denn ich wurde 7 Jahre alt und mein Frauchen nahm wieder ihre Kamera mit, um mich an meinem Geburtstag zu fotografieren...

Ihr braucht die kleinen Fotos nur anklicken, dann sieht man sie im Original..!!

 

 

bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Demnächst schreibe ich noch mehr....aus alten Zeiten, dass heißt, es muss mein Frauchen jetzt machen, wenn sie wieder Kraft hat.

Euer DONOVAN

zurück